GANZ NAH RAN

Bentley bringt es auf den Punkt - genauer gesagt auf das Emblem ihres Flying Spur W12 S. Mit einem 57,7 Milliarden Pixel-Foto.

Letztes Jahr im Juni hat Bentley ein Foto seines Mulsanne auf der Golden Gate Bridge in San Francisco veröffentlicht. Dabei handelte es sich allerdings nicht um irgendein normales Bild, sondern um eine hochauflösende Aufnahme mit 53 Milliarden Pixel – das ist eine Zahl mit neun Nullen: 53 000 000 000. Diese Auflösung erlaubt es einem, von der Vogelperspektive über der Brücke aus bis zum Emblem der Marke auf der Motorhaube zu zoomen. Nun legt die englische Marke mit einem neuen Foto nach und hat ganze 57.7 Milliarden Pixel bemüht um den Flying Spur W12 S am Hafen von Dubai in Szene zu setzen. Einfach ist es allerdings nicht, so eine Montage anzufertigen, wie Bentley selbst ausführt. In 264 Metern Höhe, auf Dubais höchstem Gebäude, dem Cayan Tower, wurde eine Kamera angebracht um die Fotos zu schiessen, aus denen am Ende ein Einziges zusammengesetzt wurde. Das dauerte insgesamt 48 Stunden. Weitere 18 Stunden brauchte dann noch einmal der Download des Fotos.

Das alles macht Bentley allerdings nicht für den guten Zweck. Natürlich geht es darum, hier den Flying Spur mit seinen 635 PS zu promoten. Daher, und vielleicht auch mit dem Datenschutz, erklärt sich auch, warum man im Bild selbst nicht zoomen kann, worauf man Lust hat, sondern lediglich immer nur näher an das Auto im Zentrum des Fotos. Schade, denn das würde erst richtig Spass machen. Vielleicht ein Tipp für das nächste Foto, Bentley? Man kann so eine Szene ja auch stellen. Obwohl, bei der Masse an Bildinhalt würde das wahrscheinlich sehr aufwendig werden. War auch nur so eine Idee. Beeindruckend ist das diesjährige Gigapixel-Bild allemal und hat somit seinen Zweck erfüllt: Aufmerksamkeit erregen.

Das Foto vom letzten Jahr war nicht weniger beeindruckend:

Keine Kommentare

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!