FACELIFT + NEUE VARIANTEN

Wie üblich, wenn man von einem Lotus spricht, sticht vor allem das Gewicht des Wagens hervor. Und tatsächlich, dank rigorosen Gewichtseinsparungen, Lotus spricht von einer «intensiven Ingenieursarbeit»,  von –9kg bei der Lithium-Ionen-Batterie, –5kg bei den geschmiedeten, legierten Felgen, –6kg bei den Karbon-Türen und der Polykarbonat-Heckscheibe, haben die Modellvarianten Sprint und Elise 41kg abspecken können. So bringt das mit einem 1.6-L-Sauger mit 134PS ausgestattete Auto trocken gerade mal 830kg auf die Waage. Das Modell Sprint mit dem potenteren Aggregat (1.8-L-Turbo mit 220PS) ist dagegen etwas schwerer (851kg trocken und 878kg fahrbereit).

4.5 s

Die Abspeckkur – natürlich ist es ein wenig absurd, bei einem Lotus von einer solchen zu sprechen – äussert sich klarerweise in verbesserten Beschleunigungswerten von 0 auf 100km/h: 6.3 s für das Modell Sprint 134 und 4.5s für den Sprint 220. Bleibt noch anzumerken, dass natürlich auch die anderen Modelle des Typs Elise (der Sport und der Cup) ebenfalls von einigen der Verbesserungen des Sprint profitieren.

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!