LANGWEILIG?

„The Boring Company“ - dieser Name hört sich nicht wirklich spannend an, aber man sollte, die Person die hinter dem Ende 2016 gegründeten Unternehmen steckt nicht unterschätzen: Elon Musk.

Der Visionär, welcher mit Tesla dem Elektroauto neues Leben einhauchte und der mit SpaceX nichts anderes vorhat, als den Mars zu besiedeln, scheint nun eine neue Idee in Angriff zu nehmen. Was mit einem belanglos scheinenden Tweet von Musk begann und sich eher wie ein Scherz anhörte („Der Verkehr macht mich verrückt. Ich werde eine langweilige Tunnel-Maschine bauen und einfach anfangen zu graben …“) bekommt nun erste Umrisse. Ende April tauchten Fotos einer riesigen Tunnelbohrmaschine auf, die den Namen der Firma trägt. Nun hat „The Boring Company“ einen Film veröffentlicht, in dem es das Funktionsprinzip von Musks Tunnelsystem erklärt wird.

Sollte es demnach auf der Strasse zu einem Stau kommen, können Autos, in dem Fall natürlich ein Tesla, an den rechten Strassenrand fahren und werden dann auf einer Plattform in einen unterirdischen Tunnel herab gelassen. Dort bewegt sich die Plattform mit dem Auto mit bis zu 200 km/h. Die Gefährte werden über eine Mittelschiene mit Strom versorgt und fahren vollkommen automatisiert. Am Ende des Videos sieht man ausserdem eine Transportplattform mit Personen unter einer durchsichtigen Kuppel – vielleicht als Ersatz für andere öffentliche Verkehrsmittel gedacht. Musk soll nun gerade auf seinem SpaceX-Grundstück einen Testtunnel bauen lassen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und freuen uns währenddessen schon auf seine nächste abgefahrene Idee.

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!