CONCOURS D’EXCELLENCE INTERNATIONAL LUZERN

Am 16. September stellen sich auf dem Luzerner Nationalquai bereits zum 3. Mal klassische Automobile einer kritischen Jury.

Von 1928 bis 1955 fanden in Luzern sieben exklusive Schönheitskonkurrenzen für Automobile statt. Zweck war es, die Schöpfungen der KarosserieKünstler in gediegenem Rahmen zu beurteilen und zu würdigen. Eine ausgewogene Linie, die handwerkliche Fertigung und die Ausführung der Details waren Kriterien. Demselben Spirit folgen die Organisatoren der Neuauflage. Bernd Link von der Swiss Classic World Luzern und Urs P. Ramseier vom Swiss Car Register, ein versierter Kenner der Materie und Nachfahre der Carrosseriebauer-Dynastie Ramseier in Worblaufen BE, stehen an der Spitze des OKs. Dieses legt entgegen den Gepflogenheiten bekannter Schönheitskonkurrenzen den Fokus weniger auf den Restaurierungsgrad der Autos – Perfektion gilt als Voraussetzung –, sondern auf die Exzellenz, die Einmaligkeit und Ausgewogenheit der Automobile und ihrer Ästhetik, auf die Relevanz des rollenden Kulturguts, auf ihren historischen Wert. Für 2017 erhält in Luzern die Marke Alfa Romeo ganz besondere Aufmerksamkeit. Die Marke war stets an den historischen Austragungen in Luzern beteiligt.

Am Samstag ab 12.30 Uhr werden sich die teilnehmenden Fahrzeuge auf Luzerns beliebtester Flaniermeile, von den Luzernern schlicht «der Quai» genannt, vor der imposanten Kulisse der alten Grand Hotels der Belle Epoque aufstellen. Es ist als besondere Leistung der Organisatoren zu verstehen, dass die Stadt hier überhaupt Autos erlaubt, nachdem eine jahrelange Debatte darüber existiert, ob am Quai entlang Velos akzeptiert werden oder das allgemeine Fahrverbot bestehen bleiben und rigoros durchgesetzt werden soll. Mitten auf öffentlichem Grund ist der Eintritt zum Concours d’Excellence für Zuschauer gratis. Die Wagen werden jeweils von einem Speaker näher vorgestellt. Das Publikum hat zudem die Möglichkeit, den entsprechenden Publikumspreis zu bestimmen.


 

Wettbewerb für Leserinnen und Leser der «Automobil Revue»:

Wir verlosen 3 exklusive VIP-Packages für den Concours in Luzern:

Zutritt zum VIP-Bereich im Casino Luzern, Führung mit Erklärungen
zu den Fahrzeugen durch Urs P. Ramseier. Teilnahme an der Siegerehrung
und anschliessendem Nachtessen im Verkehrshaus der Schweiz,
bei schönem Wetter unter der Swissair Coronado oder in der Strassenhalle
des Museums. Teilnahme bis Montag, 11. September, per E-Mail auf

wettbewerb(at)­automobilrevue.ch mit dem Betreff «Concours Luzern» und entsprechender Kontaktangabe. Die Gewinner werden ausgelost.


 

WILD CARD für AR-Leser. Ihr Auto am Concours d’Excellence Luzern!

 

Passend zu den untenstehenden Kategorien ist eine Nachnennung eines Autos aus dem Fuhrpark unserer Leser möglich. Haben Sie einen entsprechenden Wagen in exzellentem Zustand? Dann melden Sie sich umgehend bei uns, mit Angaben zum Fahrzeug, einem Kurzbeschrieb zu Ihrer Besitzergeschichte und mit einigen aussagekräftigen Bildern
und den genauen Kontaktangaben unter
wettbewerb(at)automobilrevue.ch. Meldeschluss ist der 11. September.

 

KLASSENEINTEILUNG

Die am Concours d’Excellence international 2017 teilnehmenden Automobile werden in sechs Klassen eingeteilt:

Klasse

Type

Jahrgang

A

Geschlossene Wagen Serienfahrzeuge und Spezialkarosserien

1911–1940

B

Offene Wagen Serienfahrzeuge und Spezialkarosserien

1925–1940

C

Geschlossene Wagen Serienfahrzeuge

1945–1975

D

Offene Wagen Serienfahrzeuge

1945–1975

E

Geschlossene Wagen Spezialkarosserien

1945–1975

F

Offene Wagen Spezialkarosserien

1945–1975

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!