MERCEDES-MAYBACH G 650 LANDAULET: BEI BONHAMS FÜR 1,2 MILLIONEN EURO VERSTEIGERT

1.200.000 Euro: Dies ist der Preis, zu dem einer der 99 Mercedes-Maybach G 650 Landaulet auf einer Bonhams Auktion versteigert wurde.

Am vergangenen Wochenende fand der Zoute Grand Prix in Belgien statt, ein Ereignis, das das Automobil feiert, ob alt oder neu. Am Rande dieser Versammlung gab es eine Auktion des Hauses Bonhams, bei der Schmuckstücke mit vier Rädern im Wert von über 5.000.000 Euro unter den Hammer kamen. Der Porsche 356A Speedster von 1957 (versteigert für 391.000 Euro), ein BMW Z8 Roadster von 2000 (316.000 Euro), ein Porsche 911S 2.0 «Sunroof» 1967 Coupé (212.750 Euro), ein Jaguar XJ220 von 1993 (340.000 Euro) oder ein Ferrari 365 GTC Coupé von 1968 (805.000 Euro).

Zugunsten von Laureus Sport for Good

Auch wenn die älteren Modelle einiges einbrachten, war es doch ein neueres Modell, das den Preis des teuersten Fahrzeugs gewonnen hat. Einer der 99 angebotenen Mercedes-Maybach G 650 Landaulet wurde nämlich für 1,2 Millionen Euro versteigert. Die Kopie wurde von Mercedes zugunsten von Laureus Sport for Good feilgeboten, einem gemeinnützigen Partnerverein der Marke.

Bonhams erhielt unterdessen keinen einzigen Pfennig bei der Transaktion. Der Käufer ist laut unseren Kollegen im Moniteur Automobile ein belgischer «ehemaliger Besitzer von Spielhallen und Sammler von Maybach».

Mehr zum Landaulet G 650 lesen Sie hier:

EINE SUPER-„G-KLASSE“

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!