LAMBORGHINI TERZO MILLENIO KONZEPT

Lamborghini präsentierte auf der Technologietagung des MIT am EmTech ein vollelektrisches Fahrzeugkonzept, den Terzo Millennio.

Lamborghini, die Marke, welche wie kaum eine andere für ihre Saugmotoren bekannt ist, hat nun ein reines Elektrofahrzeug vorgestellt. Auch wenn es erst einmal nur ein Konzept ist, vermittelt es trotzdem einen Eindruck davon, wohin die Firma in den kommenden Jahren mit ihren Sportwagen steuern will – zumindest was das Design angeht.

Der Terzo Millennio – der Name bedeutet „drittes Jahrtausend“ – wurde in Zusammenarbeit mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt. Auf der von ihnen organisierten Emtech-Konferenz wurde das Konzept offiziell vorgestellt. Das Showcar von Lamborghini ist neben den anderen Showcars in vielerlei Hinsicht revolutionär: Es besitzt keine Batterien mehr, sondern die Energie wird bei dem Modell in Superkondensatoren gespeichert. Die angewendete Technologie basiert auf von Nanomaterialien und Kohlenstofffasern. Lamborghini gibt an, dass die Energiespeicher ein integraler Bestandteil der Karosserie sein könnten. Ja, Sie haben richtig verstanden – in Zukunft werden die Batterien zur Formstabilität des Autos beitragen. Warum nicht?

Und das ist nicht die einzige beachtenswerte Fähigkeit der Karosserie. Sie ist aussserdem mit Sensoren ausgestattet, die es dem Terzo Millennio ermöglichen, seine strukturelle Integrität auf „Verletzungen“ hin zu überwachen. Das Auto kann sich dann dank einer speziellen Flüssigkeit, die durch Mikrokanäle läuft, selbst reparieren. Klingt nach wahrer Science-Fiction. Wir freuen uns drauf!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

LAMBORGHINI URUS: ANFANG DEZEMBER WISSEN WIR MEHR

 

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!