ELEKTROAUTOS: NEUE NUMMER 1 BEI DEN VERKAUFSZAHLEN

Das meistverkaufte Elektroauto stammt aus China.

Grosse Überraschung Anfang November: Nach den Top 10 von Jato für den Zeitraum von Januar bis September 2017 ist der Nissan Leaf nicht länger das meistverkaufte Elektroauto der Welt.

©Jato

Laut der britischen Forschungs- und Analysefirma für den Automarkt wurde das japanische Modell durch ein bei uns unbekanntes chinesisches Fa­brikat ersetzt: den EC180 des Herstellers BAIC Motor. In den ersten neun Monaten wurden von diesem Stadtauto 37 900 Stück verkauft. Der Leaf folgt knapp dahinter mit 35 400 Exemplaren, während der dritte Platz auf dem Siegertreppchen dem Tesla Model S gehört (33 200).  Ein wesentlicher Fakt ist, dass fünf Modelle, die von Marken aus dem Reich der Mitte produziert wurden, unter den beliebtesten zehn Elektroautos der Welt rangieren. Juan-Felipe Muñoz-Vieira, Analyst bei Jato, unterstreicht, dass 52 Märkte untersucht wurden, das heisst 90 % der Gesamtheit. Der BAIC EC180 ist 3.67 m lang, 1.63 m breit und 1.49 m hoch.  Verbaut sind eine Lithium-Ionen-Batterie mit 20.3 kWh für eine Reichweite von 156 km sowie ein E-Motor mit einer Leistung von 55 PS und einem Drehmoment von 140 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit des EC180 liegt bei etwa 100 km/h.


 

Das könnte Sie auch interessieren:

CHINA, DAS HIMMLISCHE REICH DES ELEKTROAUTOS

 

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!