215 NEUE AUTOMOBIL-EXPERTEN

Das Schweizer Autogewerbe freut sich über 215 neue Automobildiagnostiker und Automobil-Werkstattkoordinatoren. Die erfolgreichen Berufsleute, darunter auch zwei Absolventinnen, sind am Freitag in der Eventhalle der Emil Frey Classics AG in Safenwil ausgezeichnet worden. Unter ihnen war auch Riet Bulfoni, Teilnehmer an den WorldSkills in Abu Dhabi im Oktober 2017.

Der 22-jährige Bündner aus Scuol hatte am Persischen Golf mit Platz 8 bei den Automobil-Mechatronikern ein Diplom errungen. Mittlerweile hält Bulfoni einen eidgenössischen Fachausweis als Automobildiagnostiker in den Händen. Mit der Note 5,5 waren Bulfoni und Eric Mollard aus Ponthaux FR für die Bestnote des Jahrgangs verantwortlich. Insgesamt erhielten 21 Werkstattkoordinatoren ihren Fachausweis sowie 194 Diagnostiker, darunter zwei Frauen. «Ausgelernt hat man in unserer Branche nie», stellte Fabienne von Flüe, einer der beiden ausgezeichneten Frauen, an der Feier in Safenwil fest.

Aufgeteilt auf die Sprachregionen wurden 179 Fachausweise an Absolventen aus der Deutschschweiz vergeben, 22 gingen in die Romandie und 14 ins Tessin. Erstmals erhielten sieben Absolventen aus der italienischen Schweiz ihren Fachausweis als Automobil-Werkstattkoordinator. Durch den Gala-Abend in stimmungsvoller Kulisse führte Moderatorin Nina Havel mit viel Charme und Witz.

Olivier Maeder, Bereichsleiter Bildung beim Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), erinnerte die Absolventinnen und Absolventen daran, dass sie ein Etappenziel erreicht hätten: «Nun gilt es, das Gelernte täglich im Betrieb umzusetzen. Wenn Sie das erfolgreich tun, dann haben Sie ausgezeichnete Chancen, Karriere im Autogewerbe zu machen».

pm

 

Teilen Sie uns in einem Kommentar Ihre Meinung zum Artikel mit!