Autoren Beiträge von Ramon Egger

Ramon Egger

30 BEITRÄGE 0 Kommentare
"Als Ingenieur natürlich vor allem an den Möglichkeiten und Herausforderungen aktueller und zukünftiger Technologien interessiert. Die wohl grösste Herausforderung von allen? Den Fahrspass nicht zu verlieren."

Im März ist es jeweils die Paris Fashion Week, im Herbst die Mondial de lʼAutomobile, die die Seine-Stadt auf Trab halten. Auf den ersten Blick mögen die beiden Veranstaltungen nicht viel gemeinsam haben, ausser dass sie in Paris stattfinden.

Zum 50-Jahr-Jubiläum lässt Opel die Geschichte und die Anfänge des grössten GM-Test-Centers ausserhalb Amerikas wieder aufleben und erzählt, wie man zu dem Gelände kam, auf dem sich heute über 70 km Piste befinden.

Nachdem VW in mehreren Werken die Produktion unterbrechen musste, hat man eine Einigung mit den fraglichen Zulieferern erzielen können.

Auch Opel will das Feld der Elektroautos nicht der Konkurrenz überlassen. In Paris präsentiert man den Ampera-e.

2013 sah das vorläufige Ende von Fisker. Nun ist unter neuem Namen der Karma wieder da.

«Mobility-Offraoder? Nein danke!» titelt der Verein «Läbigi Stadt» der Stadt Bern in seiner Mitgliederzeitschrift um danach eine Viertelseite darüber zu fabulieren, weshalb ein Audi Q3 nicht in das Angebot eines Car Sharing Unternehmens gehört – natürlich nicht ohne dabei das beliebte Buzzword des «Strassenpanzers» wieder aufzuwärmen – und sich darüber zu freuen, dass man «Offroader» aus der Stadt Bern verbannen konnte.

Was der Oscar für Hollywood und die Filmwelt ist, ist die Wahl der «Engine of the Year» für die Autobranche. Grosser Gewinner war Ferrari.

Mit G-Vectoring hat Mazda eine Technologie entwickelt, die das Fahrgefühl verbessert, ohne dass der Fahrer dies mitkriegt.

Cadillac will mit zwei neuen Modellen zurück auf den europäischen Oberklasse-Markt. In Berlin präsentierte die GM-Marke den SUV XT5 und die Limousine CT6, welche Teil eines 12 Mrd. Dollar schweren Ausbauplans sind, der Cadillac neue Segmente erschliessen soll.

Ein Jahr nach der Präsentation des Duster Oroch stillt nun Renault den Durst der Abenteuerlustigen weiter, mit dem neuen Alaskan.