Start Schlagworte WEC

SCHLAGWORTE: WEC

UNGEBREMSTER FORTSCHRITT

Von den Rennwagen bis zu den autonomen Autos scheut der italienische Bremsenspezialist vor keiner Herausforderung zurück.

BUEMI NUN DOPPELTER WM-LEADER

Sébastien Buemi gewinnt zusammen mit seinen Toyota- Kollegen den Auftakt zur Langstrecken-WM in Silverstone.

«ES WIRD HART GEGEN TOYOTA»

Weltmeister Neel Jani spricht über seine neuen Teamkameraden, die neue Saison und seine alte Liebe zur Buchhaltung.

10 000 KM FÜR EINEN PUNKT

Sébastien Buemi mit seinen Teamkollegen von Toyota Gazoo Racing im königlichen Park in Monza (I) und präsentiert sich den Medien im Rahmen des WEC-Prologs....

EHRUNG DER SCHWEIZER LE-MANS-STARS

Die Vernissage der 11. Ausgabe des Buchs «Die Schweizer in Le Mans» vereinte die Elite der Schweizer Langstreckenpiloten.

JETZT IST AUCH JANI WELTMEISTER

Der Seeländer Neel Jani hat es geschafft: Der Porsche-Pilot holte sich, wie früher schon Marcel Fässler und Sébastien Buemi, den Langstrecken-WM-Titel.

WETTBEWERB IST ES, WAS DIE FANS SEHEN WOLLEN

«Der TCR-Markt hat noch mehr Potenzial als jener in der GT3-Kategorie», sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. «2016 gab es bereits zehn TCR-Serien mit Rennen in 18 Ländern, und es kommen immer mehr Serien dazu.» Recht hat er, der Mann.

EDITORIAL: EIN LOGISCHER SCHRITT

Seit Monaten musste man damit rechnen, dass sich Audi zum Ende der Saison aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) zurückzieht.

FÄSSLER ZWEITER – JANI BAUT FÜHRUNG AUS

Marcel Fässler fährt beim 6-Stunden-Rennen von Mexiko im Audi R18 auf Platz 2. Neel Jani klassiert sich im zweiten Porsche auf Rang 4 und Sébastien Buemi im Toyota fällt aus.

AUCH DIESE GUTEN DINGE SIND DREI

Am Samstag startet der legendäre Langstrecken-Klassiker in Le Mans zum 84. Mal. Mit Neel Jani, Marcel Fässler und Sébastien Buemi haben drei Schweizer grosse Siegchancen.